Für mehr als nur guten Sound: Windows Media Player

Für mehr als nur guten Sound: Windows Media Player

  • Comments 1
  • Likes

Hero_MediaPlayer

Mit Windows Media Player in Windows 7 haben Sie alles zur Hand, um mit Ihrem PC Ihre Musiksammlung in vollen Zügen zu genießen. Doch Windows Media Player kann noch viel mehr: Sie können sich auch Fotos und Videos ansehen, den Player personalisieren oder sogar Fotos, Musik und Videos mit der Funktion „Wiedergeben auf“ an Multimedia-Geräte in Ihrem Heimnetzwerk senden. Die grundlegenden Funktionen von Windows Media Player möchten wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

 

1. Ansichtsache: Zwei Anzeigemodi für unterschiedliche Anforderungen

Wenn Sie Windows Media Player über das Symbol in der Taskleiste oder das Startmenü startet, öffnet sich dieser in der Bibliotheksansicht mit Adressleiste (1), Navigationsbereich (2), Detailbereich (3), Listenbereich (4) und den Steuerelementen für die Wiedergabe (5):

Bibliotheksansicht

In dieser Ansicht können Sie auf Ihre digitalen Musik-, Foto- und Videosammlungen zugreifen, diese abspielen und organisieren. Sie finden Ihre entsprechenden Bibliotheken übersichtlich im Navigationsbereich (2) aufgelistet. Dabei wird nicht nur die Musikbibliothek angezeigt, sondern auch die Bibliotheken für Videos und Bilder sowie sogar TV-Aufzeichnungen, wenn Sie mit Windows Media Center bereits Fernsehsendungen aufgenommen haben. Auch andere Medienbibliotheken im Heimnetzwerk wie etwa NAS- oder Multimediafestplatten werden Ihnen unter "Andere Medienbibliotheken" angezeigt (Hinweis: Das funktioniert nur, wenn diese "DLNA"-zertifiziert sind).

Im Detailbereich finden Sie zu allen Elementen einer ausgewählten Bibliothek dann die wichtigsten Zusatzinformationen, etwa bei Musik Album und Interpret, Länge des Titels, je nach Ansicht ein Bild des Covers und vieles mehr. Wenn Sie einen Titel abspielen wollen, wählen Sie diesen einfach aus und steuern Sie die Wiedergabe über die Steuerelemente (5). Oder machen Sie einfach einen Doppelklick.

Neben der Bibliotheksansicht gibt es zudem den Modus "Aktuelle Wiedergabe" mit den Elementen Medieninformationen (1), Steuerelement für die Wiedergabe (2) und der Schaltfläche, um zur Bibliotheksansicht zu wechseln (3). Über das kleine Symbol rechts im Stuerbereich der Bibliotheksansicht (5) können Sie zu dieser Ansicht wechseln.

AktuelleWiedergabe

Diese Ansicht eignet sich insbesondere, wenn Sie sich anzeigen lassen wollen, was aktuell gespielt wird, z. B. aus Ihrer Musiksammlung oder von CD. Tipp: Durch Klicken mit der rechten Maustaste in der Mitte des Fensters können Sie beispielsweise Visualisierungen passend zur Musik wählen, etwa Albencover anzeigen lassen oder Streifen und Wellen. Auch für die Wiedergabe von Filmen von DVDs und Videos aus der Bibliothek wird diese Ansicht zudem automatisch gewählt: So steht der Film oder das Video im Mittelpunkt, ohne dass andere Element die Optik stören.

2. Bibliothekswesen: Medienbibliotheken verwalten und erweitern

Standardmäßig greift Windows Media Player auf die Windows-Bibliotheken Musik, Videos, Bilder und TV-Aufzeichnungen auf Ihrem Computer zu. Für Ihre Medienbibliothek können Sie aber auch Ordner aus anderen Verzeichnissen des Computers oder von externen Geräten (z. B. von einer tragbaren Festplatte) in die Bibliotheken einfügen.

Sie können den Windows-Bibliotheken ganz einfach weitere Speicherorte hinzufügen, ohne dass Sie hierfür den Windows Media Player verlassen müssen. Klicken Sie hierfür einfach in der Bibliotheksansicht auf die Schaltfläche "Organisieren" unterhalb der Adressleiste. Wählen Sie anschließend "Bibliotheken verwalten" und dann die entsprechende Bibliothek, z. B. Musik. Es öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie der Windows-Bibliothek "Musik" weitere Speicherorte hinzufügen können, z. B. von einem anderem PC oder einer Festplatte im Netzwerk.

Medienbibliotheken-1

Wenn Sie im Übrigen eine Mediendatei wiedergeben, die sich auf dem Computer oder auf einem Wechselspeichergerät befindet, wird die Datei automatisch in die Player-Bibliothek eingefügt, sodass sie direkt im Player zur Verfügung steht. Mithilfe des Windows Media Player können Sie zudem Musiktitel von Audio-CDs schnell und einfach in Ihre digitale Mediensammlung kopieren: Wenn Sie eine Musik-CD in Ihr optisches Laufwerk einlegen, erscheint diese im Navigationsbereich. Wählen Sie diese aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "CD kopieren" unterhalb der Adressleiste. Die CD wird dann umgehend kopiert und die Musiktitel Ihrer Bibliothek hinzugefügt.

3. Noch mehr Musik: Internetradio für Klänge aus aller Welt

Manchmal hat man einfach Lust, anderes zu hören als nur die eigene Musiksammlung oder den ewig gleichen Radiosender. Mit Windows Media Player haben Sie daher auch die Möglichkeiten, Radiosender aus aller Welt zu empfangen. Zum Internetradio in Windows Media Player gelangen Sie über einen kurzen, wenn auch nicht ganz offensichtlichen Weg: Wählen Sie in der Menüleiste (sollte diese bei Ihnen nicht angezeigt werden, blenden Sie die Menüleiste mit der Tastenkombination Strg+M ein) zuerst "Ansicht", anschließend "Onlineshops" und dann "Media Guide". Im Detailbereich klicken Sie nun auf den Link www.windowsmedia.com. Nun werden Ihnen alle zur Verfügung stehenden Internetradiosender angezeigt. Sie können nun einen Sender Ihrer Wahl anklicken und abspielen, einen Radiosender gezielt suchen oder Sender nach Genre (z. B. Top 40, Rock, Beliebteste Sender oder Empfehlungen der Redaktion aussuchen).

Internetradio-1

 

4. Jetzt wird's persönlich: So wird Ihr Windows Media Player noch schöner

Zugegeben, die Standardoptik des Windows Media Player ist eher funktional als spektakulär. Aber das können Sie bei Ihrem Player schnell ändern: Laden Sie sich einfach ein Design für Ihren Windows Media Player herunter – angefangen beim klassischen Autoradio-Design über Comic-Looks bis hin zu Filmdesigns wie Batman oder Herr der Ringe. Sie können die verschiedenen Designs entweder aus dem Internet herunterladen oder aus dem Windows Media Player heraus herunterladen. Für letzteres gehen Sie in der Bibliotheksansicht auf "Ansicht" und anschließend auf "Designauswahl". Klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Weitere Design", um sich die zur Verfügung stehenden Designs anzeigen zu lassen.

 

Batman_begins_w

Windows Media Player im Design “Batman begins”

Auch für die Visualisierungen bei der Wiedergabe von Musik stehen zahlreiche Design-Downloads zur Verfügung. So können Sie Ihre Lieblingsmusik farben- und formenfroh begleiten lassen. Wie auch bei den Design können Sie die Visualisierungen direkt aus dem Internet laden oder aus dem Media Player heraus installieren. Rufen Sie hierfür die Ansicht "Aktuelle Wiedergabe" auf, führen Sie einen Rechtsklick durch und wählen Sie unter "Visualisierungen" den Punkt "Visualisierungen herunterladen".

Visualisierungen-1

Visualierung “Blazing Colours”

5. Medien ohne Grenzen: Vom PC ins Wohnzimmer

Wenn Ihr PC in ein Heimnetzwerk eingebunden ist, können Sie Windows Media Player verwenden, um Musik, Fotos und Filme auf andere Computer und Mediengeräte in der Wohnung zu streamen. Mit dieser so genannten Funktionen "Streamen" können Sie die Inhalte der Player-Bibliothek überall in der Wohnung wiedergeben - auch in Räumen, in denen kein Computer vorhanden ist. Voraussetzung ist, dass das Wiedergabe-Gerät mit demselben Netzwerk verbunden ist.

Im ersten Schritt müssen Sie hierfür das Medienstreaming aktivieren. Klicken Sie hierfür in der Bibliotheksansicht des Windows Media Player auf die Schaltfläche "Streamen" unterhalb der Adressleiste und anschließend auf "Medienstreaming aktivieren". Im sich öffnenden Dialogfenster wählen Sie dann "Medienstreaming aktivieren", anschließend die gewünschte Option und anschließend "OK". Sobald Sie das Medienstreaming aktiviert haben, können alle Computer und Geräte im Netzwerk die Medienströme empfangen.

Medienstreamingaktivieren

Um von einem anderen Computer auf Ihre Medienbibliothek zuzugreifen, öffnen Sie auf diesem ebenfalls den Windows Media Player und klicken Sie in der Bibliotheksansicht im Navigationsbereich auf "Andere Medienbibliotheken". Dort wird nun Ihre Medienbibliothek angezeigt und Sie können mit der Wiedergabe starten.

Eine andere Möglichkeit ist die Funktion "Wiedergeben auf". Sobald Windows Media Player im Netzwerk ein Empfangsgerät für digitale Medien erkennt, beispielsweise einen anderen PC, einen DLNA-fähigen Fernseher oder einen digitalen Bilderrahmen, steht Ihnen in der Bibliotheksansicht im Listenbereich oben die Schaltfläche "Wiedergeben auf"  zur Verfügung. Schaltfläche_Wiedergebenauf

Ein Klick darauf zeigt Ihnen die Geräte im Netzwerk an, auf denen Sie die Medien wiedergeben können. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus und schon startet die Wiedergabe auf diesen. Für die Steuerung der Wiedergaben nutzen Sie die entsprechenden Steuerelemente, die Ihnen im Listenbereich angezeigt werden.

Wiedergebenauf

1 Comments
You must be logged in to comment. Sign in or Join Now
  • Ich bitte darum stream.lounge.fm in die Liste der deutsch-sprachigen Internet Radios mit aufzunehmen.