WIN11_IdeaPad_02

Frühling liegt in der Luft – und die meisten von uns nutzen die Gelegenheit, um die Wohnung vom Staub und Muff des Winters zu befreien. Wenn Sie kürzlich einen neuen PC mit Windows 7 gekauft haben, fällt Ihnen bei dieser Gelegenheit sicherlich Ihr alter, ausgedienter Computer in die Hände. Aber was damit tun? Wir stellen Ihnen hier einige Ideen vor, wie Sie Ihren alten PC einem neuen Nutzen zuführen. Sie sind noch auf der Suche nach einem neuen PC? Dann lassen Sie sich doch von unsere PC-Kaufberater bei der Auswahl behilflich sein.

1. Verwandeln Sie Ihren alten PC in einen digitalen Videorekorder

Windows 7, Windows Vista Home Premium und Windows Vista Ultimate beinhalten Windows Media Center, mit dem sich unverschlüsseltes Fernsehen via Kabel, Satellit oder DVB-T kostenlos ansehen und aufzeichnen lässt. Alles, was Ihr ausgedienter PC dafür benötigt ist ein TV-Tuner, der bereits ab rund 25 Euro erhältlich ist. Sie können dann sogar ihre aufgezeichneten Sendungen und Filme auf Ihrem Fernseher im Großformat genießen.

WMC

Hier erfahren Sie mehr über Fernsehen mit Windows Vista und Windows 7.

 

2. Helfen Sie dabei, Mittel gegen Krebs zu finden

Wussten Sie, dass Sie Ihren PC dafür bereitstellen können, um Daten für wissenschaftliche Forschungen zu berechnen? Verteiltes Rechnen ist einer der gemeinnützigsten Möglichkeiten, den alten PC zu verwenden. Wissenschaftliche Projekte benötigen oftmals Unmengen an Rechenkapazität, um Daten zu analysieren, die dabei helfen, Heilmittel für Krankheiten wie Krebs zu finden oder Daten von Teleskopen zu analysieren, die nach außerirdischem Leben suchen. Und Sie können den Forschern ermöglichen, den Prozessor in Ihrem alten PC dafür zu nutzen.

Ein für eines dieser Projekte angemeldeter Computer erhält Daten über das Internet und analysiert diese mit seinen freien Prozessorzyklen. Stellen Sie Ihren PC doch ins Gästezimmer und verbinden Sie ihn mit einem Projekt, welches verteilte Rechner benötigt; alles weitere funktioniert automatisch.

Mehr Informationen zu verteilten Computerprojekten finden Sie unter DistributedComputing.info und dieser Wikipedia Liste.

 

3. Spenden an eine gemeinnützige Organisation

Sie leben im Internet-Zeitalter, aber viele andere noch nicht: Es gibt zahlreiche Menschen, die keinen Zugang zu einem Computer haben. Viele Schulen oder gemeinnützige Organisationen vor Ort freuen sich über ältere PCs, die noch in gutem Zustand sind oder nur kleinere Aufrüstungen benötigen.

Es gibt unterschiedliche Organisationen, etwa Computer Spende Hamburg e.V., die alte PCs an bedürftige Personen weitergeben.

Eines sollten Sie aber unbedingt machen, bevor Sie Ihren PC spenden: Die Daten auf Ihrem alten PC unwiderbringlich löschen. Selbst, wenn Sie die Festplatte formatieren, können die Daten wiederhergestellt werden. Nutzen Sie Tools wie Eraser, um sensible Daten wirklich zu löschen.

 

4. Geben Sie Ihren PC in der Familie weiter

Warum geben Sie Ihren lieben alten PC nicht Ihrer lieben alten Tante? Denken Sie an all die Süßigkeiten, die Sie dafür zurückbekommen! Machen Sie sich keine Gedanken über die kleine Festplatte und die etwas geringere Wiedergabequalität von HD-Videos – so lange man mit Ihrem alten PC im Internet surfen, Bilder ansehen und Microsoft Word laufen lassen kann, ist Ihr PC das perfekte Gerät für Computereinsteiger. Und am besten bereiten Sie den PC auch gleich für Video-Chats vor.

Chat

 

5. Umweltfreundliches Recycling

Den alten PC einfach in die Mülltonne zu werfen, ist sicherlich die einfachste Lösung, aber ganz sicher nicht die richtige. PCs enthalten viele Inhaltsstoffe, die nicht in den Hausmüll gehören. Wenn Ihr alter PC nicht mehr funktionstüchtig ist, bringen Sie ihn daher zum Wertstoffhof. Bei Ihrer Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung erfahren Sie, welcher Wertstoffhof bei Ihnen im Ort alte PCs annimmt.

 

6. Verwenden Sie Ihren alten Monitor als Fernseher

Wenn Ihr PC den Geist aufgegeben hat, aber der alte 19-Zoll-Röhrenmonitor noch seinen Dienst tut, nutzen sie diesen doch einfach als Zweitfernseher. Im Fachhandel sind externe TV-Boxen für rund 50 Euro erhältlich, mit denen Sie das TV-Signal direkt auf Ihren Monitor ausgeben können.

 

TV

 

7. Machen Sie einen Spiele-Server daraus

Wenn Sie gerne mit Freunden Multiplayer-Spiele online spielen, ist es sinnvoller auf einem eigenen Server zu spielen, als auf dem eines anderen. Wenn jemand anderes den Server hostet, der ja irgendwo auf der Welt stehen kann, führt das für Sie immer zu Zeitverzögerungen. Wenn Sie einen Server auf Ihrem aktuellen PC hosten, sinkt die Leistung des Gesamtsystems, wenn mehrere darauf zugreifen. Nutzen Sie daher einfach Ihren alten PC: Es ist erstaunlich wenig Leistung für einen Server notwendig, dessen einzige Aufgabe darin besteht, nur den Web-Traffic des Spiels zu lenken. Und da dieser nicht das Spiel selbst laden muss, benötigt der Rechner auch keine superschnelle CPU oder Grafikkarte. Die meisten Spiele verfügen bieten im Startmenü die Option für einen reservierten Server, so dass auch die Einrichtung nicht sehr schwierig ist.

 

8. Setzen Sie ein Sicherheitssystem auf

Eine alte Webcam kann eine neue Verwendung als Sicherheitskamera finden. Oder kaufen Sie eine neue Kamera, die nicht nur Videobearbeitungssoftware oder Bewegungserkennung, sonden auch eine bessere Auflösung als das alte Gerät bietet. Einige Webcam senden auch E-Mail-Benachrichtungen, sobald Sie Bewegungen erkennen, inklusive eines angehängten Bildes. Oder es werden entsprechende Bilder auf eine festgelegte, private Homepage hochgeladen. Oder Sie können auch einen Live-Feed mit Bildern in Echtzeit auf Ihre Homepage einbinden, so dass Sie immer sehen, was passiert. Erfahren Sie mehr über die Einsatzmöglichkeiten von Webcams (engl.).

 

Webcam

 

9. Kunstvolle Wiederverwendung

Viele PC-Teile können auch als Grundlage für eindrucksvolle Kunstwerke dienen: Warum nicht einen ausrangierten USB-Stick kunstvoll verzieren und als Schlüsselanhänger benutzen? Oder die alte ISA-Netzwerkkarte mit einem Uhrwerk versehen? Auch eine alte Leiterplatte kann von talentierten Händen in ein beeindruckendes Kunstwerk verwandelt werden. Hier einige kreative Inspirationen:

Kunst

 

10. Digitaler Bilderrahmen im Großformat

Laden Sie Ihre Bilder auch nur von der Kamera runter, um diese dann auf der Festplatte einfach ungesehen schlummern zu lassen? Wenn Ihr alter PC mit Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 läuft, können Sie ganz einfach auf Ihren Bildern einen Bildschirmschoner erstellen. Wenn Sie dann noch den alten PC im Schrank verstecken und mit einem günstigen, aber schicken LCD-Monitor verbinden, den Sie an die Wand hängen, erhalten Sie einen interaktiven Bilderrahmen, der 24 Stunden am Tag Ihre Lieblingsbilder zeigt.

 

11. Nutzen Sie den PC als Backup-Gerät

Anstatt alle Ihre Fotos, Musik und andere Dateien auf Unmengen von CDs zu archivieren, können Sie diese auch einfach von Ihrem aktuellen Rechner auf Ihren alten PC kopieren. Die Funktion Sichern und Wiederherstellen in Windows 7 oder Windows Vista erlaubt Ihnen, einfach eine Festplatte für das Backup auszuwählen – und hier können Sie dann einfach Ihren alten PC angeben.

backup

 

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übernommen. Der Autor Leif Pettersen ist Texter, Reisender, Jongleur und Mixed-Martial-Arts-Meister(s Katzensitter). Er hat 47 Länder bereist, lebte in Spanien, Rumänien und Italien und seine Reiseberichte wurden in über zwei Dutzend Publikationen veröffentlicht, unter anderem in einigen Lonely Planet Reiseführern. Er lebt in Minneapolis.