Für ein gutes Gefühl: Sicherheitscheckliste für Windows 7

Für ein gutes Gefühl: Sicherheitscheckliste für Windows 7

  • Comments 1
  • Likes

Sicherheitscheckliste_Windows

Windows 7 bietet von Haus aus viele Funktionen, dank derer Sie sich um viele Sicherheitsbelange keine Sorgen machen müssen. Egal, ob es sich dabei um Schutz vor Online-Bedrohungen oder vor Datenverlust handelt. Wir haben Ihnen eine Checkliste zusammengestellt, mit der Sie sich, Ihren PC und Ihre Daten wirksam schützen können.

1. Den Status des PCs im Auge behalten: Das Wartungscenter
Das Wartungscenter ist die erste Anlaufstelle, wenn Sie sich über die Leistung Ihres PCs im allgemeinen und über Sicherheit und Wartung Ihres PCs im besonderen informieren möchten. Hier können Sie sehen, ob die Firewall aktiviert ist, automatisch Updates für Ihren Computer heruntergeladen und installiert sind sowie die Antiviren-Software aktiviert und auf dem neuesten Stand ist. Darüber hinaus können Sie hier automatische Wartungen einrichten, bei denen beispielsweise Softwareupdates, Sicherheitsüberprüfungen und Systemdiagnosen ausgeführt werden. Auch bei Problemen mit dem PC hilft das Wartungscenter mithilfe der Problembehandlung weiter. Lesen Sie hier mehr über das Wartungscenter in Windows 7.

Wartungscenter

2. Vor Spyware schützen: Windows Defender
Mit Windows Defender können Sie verhindern, dass ohne Ihr Wissen auf Ihrem Computer Spyware oder andere Art unerwünschter Software intalliert wird. Geben Sie in der Systemsteuerung "Windows Defender" in der Suche ein und wählen Sie diesen aus der Ergebnisliste, um sicherzugehen, dass dieser aktiviert ist. Windows Defender kann Ihren PC auf zweierlei Art und Weise vor der Infizierung mit Spyware schützten: Als Echtzeitschutz gibt Windows Defender eine Warnung aus, wenn Spyware auf dem Computer installiert oder ausgeführt wird. Außerdem werden Sie gewarnt, wenn Programme versuchen, wichtige Windows-Einstellungen zu ändern. Mithilfe der Überprüfungsoptionen von Windows Defender lassen sich Überprüfungen in regelmäßigen Abständen planen und ausführen sowie verdächtige Objekte automatisch entfernen. Hier finden Sie weitere Informationen zu Windows Defender.

Defender

3. Schadsoftware und Hacker fernhalten: Benutzerkontensteuerung
Die Benutzerkontensteuerung schützt Sie beziehungsweise Ihren PC vor Hackern und Schadsoftware: Sobald ein Programm eine grundlegende Änderung an Ihrem System vornehmen möchten, werden Sie als Inhaber des Administratorkontos darüber informiert und müssen dieser Änderung zustimmen. Wenn jemand den PC benutzt, der nicht über diese Rechte verfügt, kann der Vorgang erst fortgesetzt werden, wenn ein Administrator sein Kennwort eingibt. Die Administratorrechte gelten dann nur für den Abschluss des Vorgangs, danach gelten wieder die Standardbenutzerrechte. Hier erfahren Sie mehr über die Benutzerkontensteuerung und deren Einstellungen.

Benutzerkontensteuerung

4. Datenverlust vermeiden: Sichern und Wiederherstellen
Ob aufgrund eines Hardwaredefekte oder einer Vireninfektion: Damit Sie im Falle des Falles nicht alle ihre wertvollen Fotos, Musiksammlungen oder Dateien verlieren sollten Sie regelmäßig Datensicherungen durchführen. In der Systemsteuerung gelangen Sie über System und Sicherheit zur Funktion Sichern und Wiederherstellen. Hier erhalten Sie die Möglichkeit, regelmäßige Sicherungen Ihrer Dateien und Einstellungen auf einem externen Laufwerk, einer DVD oder – wenn Sie Windows 7 Professional oder Ultimate verwenden – im Netzwerk einzurichten oder die Dateien jederzeit auf den genannten Medien manuell zu sichern. Auch die Wiederherstellung von Dateien können Sie hier starten. Mehr zur Funktion Sichern und Wiederherstellen können Sie hier nachlesen.

5. Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Windows Update

Wenn Sie Windows Update aktivieren, werden wichtige Updates automatisch installiert, so dass Ihr System immer auf dem aktuelle Stand ist – und Sie mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit erwarten können. Um automatische Updates zu installieren geben Sie in der Systemsteuerung Windows Update ein und währen Sie den entsprechenden Eintrag aus der Ergebnisliste. Dabei können Sie Windows Update so konfigurieren, dass wichtige Updates sowie empfohlene Updates (behen nicht kritische probleme, verbessern aber die Computerfunktionalität) automatisch installiert werden, optionale jedoch nicht. Weitere Informationen zu automatischen Updates, Updatetypen und Einstellung finden Sie hier.

Windows-Update

 

6. Vor Angriffen übers Netzwerk schützen: Windows Firewall

Die Windows Firewall ist wie vergleichbar mit Ihrer abgeschlossenen Haustür: Sie lässt keine Eindringlinge von außen auf Ihren PC – sprich: Hacker und Schadsoftware aus dem Internet oder aus dem Netzwerk bleiben außen vor. Die Windows Firewall ist standardmäßig aktiviert, damit Sie von Haus aus gut geschützt sind. Sie haben aber die Möglichkeit, den Schutz für verschiedene Netzwerke – private, geschäftliche oder öffentliche – noch zu optimieren, indem Sie beispielsweise alle eingehenden Verbindungen blockieren oder nur Zugriffe von Programmen erlauben, die Sie zugelassen haben. Welche Einstellungsmöglichkeiten die Windows Firewall bietet, erfahren Sie hier.

Windows-Firewall 

1 Comments
You must be logged in to comment. Sign in or Join Now