Wenn Sie Ihren neuen PC mit Windows 8 zum ersten Mal einschalten, führt ein Assistent Sie schnell und unkompliziert durch die ersten Schritte – vom Einrichten der WLAN-Verbindung bis hin zur Einstellung Ihres Microsoft-Kontos. Wir sagen Ihnen, wie Sie im Anschluss dann Ihren neuen PC an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Die ersten Schritte

Nahezu direkt nach dem erstmaligen Drücken des Startknopfes Ihres neuen PCs beginnen Sie damit, Windows 8 auf ihre Bedürfnisse anzupassen: Der Assistent leitet Sie durch die wichtigsten ersten Einstellungen. Im ersten Schritt legen Sie die Hintergrundfarbe Ihres Starbildschirms fest und können Ihrem PC einen – beliebigen – Namen zuweisen. Als zweites können Sie Ihren Windows 8 Rechner im nächsten Schritt mit einem drahtlosen Netzwerk verbinden, wenn Sie eines haben. Wählen Sie hierfür den Namen Ihres WLAN aus der Liste verfügbarer Netzwerke aus und geben Sie im Anschluss das entsprechende Kennwort an. Es empfiehlt sich, ein Häkchen vor der Option “Verbindung automatisch herstellen” zu setzen, ansonsten müssen Ihr Netzwerk beim nächsten Starten erneut aus der der Liste verfügbarer Netzwerke auswählen.

Im nächsten Schritt können Sie über die Express-Einstellungen sinnvolle voreingestellte Optionen “auf einen Streich” vornehmen: Zu dem Pakte von Einstelloptionen zählen beispielsweise automatische Updates, Schutz von unsicheren Dateien und Websites und die “Do Not Track”-Funktion (Nicht nachverfolgen) des Internet Explorers. Mit einem Klick auf die Schaltfläche “Express-Einstellungen verwenden” übernehmen sie diese im Gesamten. Wenn Sie noch die ein oder andere Einstellungen vorher ändern möchten, können Sie dies zudem über einen Klick auf den entsprechenden Eintrag tun.

Zu guter Letzt brauchen Sie nur noch Ihr Microsoft-Konto einzurichten, welches vielen vielleicht noch als Windows Live-ID bekannt ist. Mit diesem Microsoft-Konto erhalten Sie Zugriff auf viele Microsoft-Dienste wie SkyDrive, Outlook.com, Hotmail oder den Xbox Musik- und Videodienst. Ein weiterer Clou: Über ihr Microsoft-Konto werden Ihre persönlichen Einstellungen automatisch online und zwischen unterschiedlichen Windows 8- und Windows RT-PCs synchronisiert. Dazu gehören auch Designs, Spracheinstellungen, Internetfavoriten und Verläufe sowie Inhalte für Microsoft-Apps und -Dienste.

Sobald Sie das Konto angegeben oder eingerichtet haben, erblicken Sie als nächstes die Windows 8-Startseite – und können gleich damit loslegen, Ihren PC zu erkunden.

Vielleicht möchten Sie aber einige Einstellungen wie Benutzerkonten, Profilbild, Datenschutz oder erleichterte Bedienung noch anpassen. Im Folgenden geleiten wir Sie einmal durch das Menü PC-Einstellungen, um den Rechner Ihren Anforderungen entsprechend anzupassen. Wie Sie Ihren PC und Ihre Startseite personalisieren lesen Sie in einem der nächsten Magazinartikel.

Feintuning: PC-Einstellungen weiter anpassen

Um weitere Einstellungen vorzunehmen, wischen Sie bei einem Touch-Gerät von der rechten Seite des Bildschirms in Richtung Mitte, um die Charms-Leiste mit den Systembefehlen anzuzeigen. Sie können auch die Tastenkombination “Windows-Taste”+C drücken oder den Mauszeiger in die untere rechte Ecke des Bildschirms führen. Klicken Sie auf der Charms-Leiste auf “Einstellungen” und anschließend auf “PC-Einstellungen ändern” – und dann können Sie starten:

Anpassen: Hier ändern Sie das Bild des Sperrbildschirms, können Auswählen, welche Apps im Hintergrund ausgeführt werden und auf dem Sperrbildschirm Statusinformationen anzeigen sollen. Darüber hinaus können Sie die Darstellung der Startseite anpassen sowie ein Profilbild hinterlegen. Wie bereits oben erwähnt, werden wir die Personalisierungsfunktionen ausführlicher in einem der nächsten Artikel vorstellen.

PC-Einstellungen_Anpassen

 

Benutzer: Wenn Sie die vielen nützlichen Microsoft-Dienste wie SkyDrive, Outlook und Xbox live nutzen möchten, sollten Sie hier ihr Microsoft-Konto mit ihrem lokalen Konto verknüpfen. Zudem können Sie hier die Anmeldeoptionen festlegen, etwa per Bildcode anmelden, sowie weitere Benutzer des PCs anlegen.

PC-Einstellungen_Benutzer

Benachrichtigungen: Sie möchten mit einem “Pling” auf eine einkommende Mail oder eine Statusänderung Ihrer Freunde in einem sozialen Netzwerk aufmerksam gemacht werden? Dann sind Sie in diesem Menü richtig: Hier können Sie einstellen, welche Apps Sie bei Änderungen benachrichtigen und in welcher Form sie das tun sollen.

PC-Einstellungen_Benachrichtungen

Suche: Unter diesem Punkt passen Sie die Windows-Suche Ihren Bedürfnissen an, beispielsweise dass die am häufigsten gesuchten Apps in der Ergebnisliste oben erscheinen oder dass Windows Suchvorgänge als zukünftige Suchvorschläge speichert. Zudem können Sie hier den Suchverlauf löschen.

PC-Einstellungen_Suche

Teilen: Über das Charm “Teilen” können Sie ganz einfach Inhalte beispielsweise via E-Mail oder soziale Netzwerke mit Freunden oder der Familie teilen. Hier können Sie entsprechend einstellen, welche Apps Sie hierfür am häufigsten verwenden und welche Apps Sie zum Teilen verwenden möchten.

PC-Einstellungen_Teilen 

Allgemein: Unter diesem Menü können Sie zahlreiche grundlegende Einstellungen festlegen – angefangen bei der Uhrzeit über die Rechtschreibung bis hin zur Sprache. Zudem finden Sie hier die Möglichkeit, den PC wieder aufzufrischen, ohne dass Daten verloren gehen (beispielsweise, wenn das System nicht reibungslos zu funktionieren scheint) oder den Rechner komplett neu aufzusetzen. Auch die Starteinstellungen – Booten von Festplatte, DVD oder USB-Speicher – lässt sich hier festlegen.

PC-Einstellungen_Allgemein

Datenschutz: Per Schieberegler können Sie hier bestimmen, ob Apps auf Ihren Standort zugreifen können – beispielsweise um immer direkt in der Wetter-App das Wetter ihres Wohnortes zu sehen – oder Ihren Namen, Bilder oder Domänenkonten verwenden dürfen und Sie zur Verbesserung des Windows Stores beitragen möchten. Selbstverständlich haben Sie hier auch die Möglichkeit, die Datenschutzbestimmungen einzusehen.

PC-Einstellungen_Datenschutz 

Geräte: Welche Geräte – Drucker, Tastaturen, Mäuse, Fernseher etc., per Kabel oder drahtlos – mit Ihrem Windows 8-Computer verbunden sind, können Sie hier sehen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Geräte hinzuzufügen beziehungsweise Geräte aus der Liste zu entfernen.

PC-Einstellungen_Geräte

Funk: Aktivieren Sie den Flugzeugmodus, um “mit einem Streich” alle Funkverbindungen auszuschalten, oder schalten Sie hier die WLAN-Funktion ein bzw. aus.

PC-Einstellungen_Funk

Erleichterte Bedienung: Sie wünschen einen höheren Kontrast, um Bildschirminhalte besser sehen zu können, oder Sprachausgabe, Bildschirmlupe oder Bildschirmtastatur bei Drücken der Tastenkombination “Windows-Taste”+”Lauter” – dann sind Sie in diesem Einstellmenü genau richtig.

PC-Einstellungen_Erl-Bedienung

Einstellungen synchronisieren: Wenn Sie mehrere Windows 8-Computer besitzen und sich auf allen die identischen Einstellungen wünschen, dann sollten Sie ein Blick auf die Einstellungen in diesem Menü werfen: Hier haben Sie die Möglichkeit, die Einstellungen festzulegen, die für alle Rechner, die sich mit demselben Microsoft-Konto anmelden, gleich sein sollen. Dazu zählen etwa Hintergrundfarbe, Profilbild, App.Einstellungen, Spracheinstellungen, Browserverlauf, Favoriten und vieles mehr.

PC-Einstellungen_Synchronisieren

Heimnetzgruppe: Hier legen Sie fest, auf welche Inhalte andere Anwender in Ihrem Heimnetzwerk zugreifen können, beispielsweise Bilder oder Musik. Auch das Teilen von Druckern und anderen Geräten können Sie hier einschränken oder erlauben.

Windows Update: Wenn nicht schon beim ersten Einrichten passiert, können Sie hier automatische Updates aktivieren – so werden verfügbare Verbesserungen automatisch installiert, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen, Ihr System ist also immer auf dem aktuellen Stand.

PC-Einstellungen_Windows-Update

Jetzt haben Sie nahezu alle wichtigen Einstellungsoptionen Ihres neuen PCs kennengelernt und Ihren Anforderungen angepasst – und jetzt viel Spaß beim Erkunden Ihres Rechners.