Apps der Woche: Fit in den Frühling

Apps der Woche: Fit in den Frühling

  • Comments 2
  • Likes

Es ist zwar noch kalt draußen, aber zumindest kalendarisch hat der Frühling ja bereits begonnen. Und wie jeden Winter habe ich ein paar Kilo zu viel angesammelt und wieder einmal die Fastenzeit nicht wirklich gut zum Abnehmen genutzt. Doch die warme Jahreszeit rückt näher und damit die Zeit der T-Shirts und Badehosen. Höchste Zeit also, etwas zu unternehmen – nicht nur für die Figur, sondern auch für den Büro-geplagten Rücken und meine Gesundheit ganz allgemein. Um bis zur Eröffnung der städtischen Freibäder wieder in meine Badehose zu passen, habe ich mir ein paar Windows 8 Apps zur Unterstützung gesucht.

 

Der Body-Index

Zunächst einmal möchte ich es aber nochmal ganz genau wissen. Dazu berechne ich meinen aktuellen BodyMassIndex mit der BodyIndex App. Ich gebe also kurz meine zentralen Eckdaten ein (Größe, Gewicht, Bauchumfang, Alter) und erhalte ruckzuck meine Bewertung: Präadipositas! Als ob das nicht genug wäre, übersetzt mir das Programm diese Werte auch noch in den Ponderal-Index (Übergewicht) und – ein Hoffnungsschimmer – den WaistToHeight-Index (Normalgewicht). Nun gut, es gibt nichts zu beschönigen: es muss etwas geschehen.

Link zur App: http://apps.microsoft.com/windows/de-DE/app/bodyindex/4749314c-74bd-4f26-b669-a63dae322660

Ballstrike

Was aber wäre einem IT-affinen Bürostuhl-Sportler als erster und nicht zu harter Einstieg in ein Fitness-Programm angemessen? Da gibt es Hoffnung in Form der App „Ballstrike“. Diese App bietet das perfekte xBox Kinect-Gefühl auf dem Windows 8 PC. Mit Hilfe der integrierten Webcam sieht man sich selbst auf dem Bildschirm und muss nun virtuelle Bälle mit den Händen und den Füßen zum Platzen bringen. Klingt nach Spaß und den macht die App auch. Das Spiel mit der virtuellen Realität funktioniert ganz prima und bringt mich auch schnell außer Atem. Das Spiel zählt zusätzlich als Service die verbrauchten Kalorien, die es fortan immer auch auf der Livekachel als Mahnung anzeigt. Mein aktueller Stand nach der ersten Runde liegt bei 11 Kalorien. Ein Anfang, aber noch kein Durchbruch. Die ersten drei Level sind übrigens kostenfrei, ab dem vierten fallen Kosten von 2,99€ über in-App Purchase für die Vollversion an.

Link zur App: http://apps.microsoft.com/windows/de-DE/app/ballstrike/6d3c47b8-a273-43ed-8e2b-a7c502181c6c

RückenDoc

Irgendwie bekomme ich das Gefühl, dass ich in dieses Projekt mehr Seriosität bringen sollte, zumal mir nach dem ersten Spiel bereits der Rücken schmerzt. Die App „Der RückenDoc“ scheint mir da ein guter Weg zu sein. Dabei handelt es sich um eine Bezahl-App, die man aber fairerweise zuvor testen darf (einer der Vorteile des Windows Stores). Die 350MB schwere App lässt leider etwas sich Zeit beim Runterladen und Installieren, was mir die Gelegenheit zu einem Snack zwischendurch bietet. So, die App ist installiert und mir bleiben 24 Stunden zum Testen. Ich finde in der App zahlreiche Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene über spezielle Trainings zu Lendenwirbel oder Halswirbel. Am geeignetsten für meine Bedürfnisse erscheint mir das 10 Minuten Schnellprogramm für meinen Rücken. Die einzelnen Übungen werden alle mit einem Video illustriert und erklärt, so dass man sie leicht nachmachen kann. Freundlich protokolliert der „Rückendoc“ dabei, ob man ein Training absolviert hat. Erschöpft sehe ich mir nach den 10 Minuten ein Erklärungsvideo über die Anatomie der Wirbelsäule an, das mir mal nett Funktionsweise und Probleme veranschaulicht.

Link zur App: http://apps.microsoft.com/windows/de-DE/app/backtrainer/a0d6504d-1752-4d5f-a477-fc625f1bf709

Men´s Health

Nach diesem seriösen Rückentraining habe ich mir aber ein wenig Entspannung verdient! Um aber bei meinem Vorsatz zu bleiben, habe ich mich entschieden, mit „Men´s Health“ weitere wertvolle Tipps zu sammeln. Und in der Tat bin ich hier genau richtig! Von den Themen „Fitness“ über „Health“ und „Food“ finde ich dutzende von Informationen und Anregungen. Dabei haben es mir mit meiner Problemzone natürlich besonders die „Sixpacks-Workouts angetan“, die sich zumindest gut lesen und auf den Fotos gut ansehen lassen. Ob ich es dabei aber bei der Mitmachaktion 2013 tatsächlich auf das Cover von Men´s Health schaffe, bezweifle ich noch.

 

Link zur App: http://apps.microsoft.com/windows/de-DE/app/men-s-health/753ae923-fb28-4237-8f6a-cdbe026166af

 

CookBook

Das Betrachten all der Übungen und Sixpack-bepackten Modells hat mich nun ein wenig hungrig gemacht. Doch passend zu meinem Vorsatz werde ich mir diesmal keinen Schweinebraten in der nächsten Gaststätte bestellen, sondern möchte mir einen gesunden Salat zubereiten, der mich in meinen Badefigur-Anstrengungen unterstützt. Zu diesem Zweck nutze ich die Koch-App „CookBook“. Hier lasse ich mich nicht zu den mächtigen Hauptspeisen verführen, sondern klicke direkt auf den Menüpunkt „Salat“. Die Auswahl der angebotenen Rezepte ist ganz prächtig und ich lasse mich von einem Entenbrust-Salat mit Feigen verführen. Die Rezepte sind äußerst verständlich und schön aufbereitet. Eine Einkaufsliste hilft mir sehr, und mir gefällt der Schritt-für-Schritt Modus der App, bei dem ich das Rezept auch als ungeübter Koch gut nachmachen kann. Ich kann meine Lieblingsrezepte als Favoriten abspeichern, nur die Angabe der Kalorien fehlt mir leider. Aber ist ja vielleicht nicht ganz so schlimm, dann spiele ich halt nochmal eine Runde „Ballstrike“.

 

Link zur App: http://apps.microsoft.com/windows/de-DE/app/cookbook/b295514a-14d2-4534-aa6d-78dd7d8aeb1d

2 Comments
You must be logged in to comment. Sign in or Join Now