Tipps & Tricks: OneDrive noch cleverer nutzen

Tipps & Tricks: OneDrive noch cleverer nutzen

  • Comments 1
  • Likes

Mit OneDrive haben Sie jederzeit und von nahezu jedem Gerät aus immer Zugriff auf Ihre Fotos, Videos sowie Dokumente, können Dateien frei geben und mit mehrere Personen an einem Dokument arbeiten. Wir verraten Ihnen 7 Tricks, wie Sie OneDrive auf Ihrem Windows 8.1-Gerät und im Web noch cleverer nutzen.

Speicherplatz geschickt verwalten

Mit Windows 8.1 steht Ihr Online-Speicherplatz gleichberechtig neben Ihrer Festplatte zur Verfügung. Office 2013 schlägt Ihnen zudem OneDrive gleich als Standardspeicherort vor. Wenn Sie OneDrive das erste Mal benutzen, werden Sie beim Klick auf das OneDrive-Symbol im Windows-Explorer oder beim Zugriff über die App einen leeren Speicherplatz vorfinden. Wenn Sie OneDrive bereits verwendet haben, sehen Sie hier die bereits von Ihnen angelegten Ordner und abgelegten Dateien. Wenn Sie nur begrenzt Platz auf Ihrer Festplatte haben, können Sie mit OneDrive geschickt welchen einsparen, indem Sie nur die Dateien mit Ihrem Rechner synchronisieren, die Sie wirklich offline verfügbar brauchen. Klicken Sie hierzu einfach im Windows Explorer auf einen Ordner mit der rechten Maustaste beziehungsweise in der OneDrive-App auf einen freien Raum in der App. In dem sich öffnenden Kontextmenü (Desktop) beziehungsweise App-Menü werden Ihnen dann die entsprechenden Synchronisierungsoptionen angeboten: "Nur online verfügbar machen" und "Offline verfügbar machen". Wählen Sie nun die erste Option für die Dateien, die Sie nicht lokal benötigen - diese sind dann nur auf OneDrive gespeichert und stehen Ihnen immer zur Verfügung, sobald Sie eine Internetverbindung haben, belegen aber keinen Platz auf Ihrer lokalen Festplatte.

Speicherort des OneDrive-Sync-Ordners ändern

Sie haben bei der Einrichtung von OneDrive aus Versehen den Speicherort des Sync-Ordners falsch ausgewählt und er ist nun auf der falschen Partition. Oder aber Ihre Festplatte ist mittlerweile voll und Sie möchten den Ordner auf eine andere Partition schieben? Kein Problem: Die können den Ordner auch im Nachhinein noch zu verschieben. Öffnen Sie hierfür den Windows-Explorer und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr OneDrive. Wählen Sie anschließend aus dem Kontextmenü "Eigenschaften". Öffnen Sie nun die Registerkarte "Pfad": Hier können Sie nun den neuen Ort für Ihren Sync-Ordner eingeben.


Fotos und Videos automatisch immer und überall dabei

Für Fotos und Videos bietet Ihnen Windows 8.1 die Möglichkeit, diese automatisch auf OneDrive zu speichern. Vorteil: Alle eigenen Aufnahmen stehen Ihnen jederzeit, überall und von jedem Gerät aus via App oder Browser zur Verfügung. Um dies zu nutzen, öffnen Sie das Charm "Einstellungen" in der Leiste am rechten Bildschirmrand und wählen Sie "PC-Einstellungen" ändern. Klicken Sie anschließend auf "OneDrive" und dann auf "Eigene Aufnahmen". Hier können Sie nun auswählen, ob Bilder und Videos aus dem Ordner "Eigene Aufnahmen" automatisch auf OneDrive gespeichert werden sollen - und in welcher Qualität.

 

Eigene Bilder als Titelbilder für OneDrive-Ordner nutzen

Wenn Sie OneDrive im Browser öffnen und als Ansicht "Miniaturansicht" gewählt haben, werden Ordner, die nur Dokumente enthalten, als Kacheln dargestellt und bei Foto- und Video-Ordnern das Thumbnail eines beliebigen Bildes oder Videos angezeigt. Für mehr Übersicht ist es aber manchmal wünschenswert, wenn man schon anhand eines Bildes sieht, was sich im Ordner verbirgt. Hierfür haben Sie die Möglichkeit, das Titelbild des Ordners festzulegen. Öffnen Sie dafür den Ordner auf OneDrive, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild (oder Video), welches Sie in der Miniaturansicht für diesen Ordner angezeigt bekommen möchten und klicken Sie auf "Als Titelbild hinzufügen".

Versionsverlauf für Dateien in OneDrive nutzen

Zu OneDrive gehören auch Online-Versionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote, mit denen Sie Dokumente kostenlos im Brower erstellen und bearbeiten können. Dank der "Teilen"-Funktionen können Sie diese auch für andere Personen freigeben und sogar gleichzeitig mit mehreren an einer Datei arbeiten. Damit Sie bei einem dieser Dokumente dann nachvollziehen möchten, wer welche Änderungen vorgenommen hat, oder sogar zu einer vorherigen Version zurückkehren möchten, gibt es auch auf OneDrive den von Offline-Dateien bekannten Versionsverlauf: Wählen Sie hierzu einfach das Dokument aus, zu welchem Sie die Historie erfahren möchten, führen Sie einen Rechtsklick aus und wählen Sie "Versionsverlauf".

  

Gelöschte Dateien wiederherstellen

Sie haben versehentlich eine Datei über die App oder im Windows-Explorer auf Ihrem OneDrive gelöscht? Kein Problem - zum Glück gibt es ja den Papierkorb auf OneDrive. Rufen Sie Ihr OneDrive einfach über den Browser auf, indem Sie http://onedrive.com eingeben und sich anmelden. Wählen Sie in der linken Navigationsleiste den "Papierkorb" aus und markieren Sie das Dokument, welches Sie wiederherstellen möchten. Klicken Sie anschließend auf "Wiederherstellen" oben in der Menüleiste oder im Kontextmenü (Rechtsklick mit der Maus).

Tastenkombinationen für OneDrive

Gerade Vieltipper lieben Tastenkombinationen, gelangt man doch mit diesen häufig schneller ans Ziel als erst wieder die Maus in die Hand zu nehmen. Hier finden Sie eine Übersicht über die Tastenkombinationen in OneDrive.

Tastenkombination Aktion
STRG+A Alles markieren
STRG+ALT+1 Ändern der Ansicht (Details/Miniaturansicht)
STRG+U Hochladen
STRG+UMSCHALT+N Neuer Ordner
ESC Aufheben der Auswahl
STRG+O Öffnen mit
STRG+ALT+O Anzeigen des Ordners
STRG+UMSCHALT+V Kopieren
STRG+UMSCHALT+Y Verschieben
STRG+S Herunterladen
ALT+NACH-OBEN Nach oben
F2 Umbenennen
F5 Aktualisieren

 

1 Comments
You must be logged in to comment. Sign in or Join Now