Februar 9, 2015 3:59 am

Windows 10: Das noch persönlichere Windows

Windows 10 – die neue Generation von Microsofts Betriebssystem – sorgt für ein noch persönlicheres Nutzererlebnis über alle Geräteklasse hinweg sorgen: Erstmals gibt es hiermit eine Software-Plattform für alle Geräte. Was dahinter steckt, verraten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Universal Apps: Auf allen Geräten gleich

Apps laufen zukünftig universell auf allen Windows 10 Geräten – also auf Phones, Tablets, Notebooks und Desktop-PCs. Mehr noch: Windows 10 passt sich an das jeweilige Gerät an. Es erkennt so, ob Sie mit Tastatur, Maus oder Touch arbeiten und wechselt automatisch in den dafür vorgesehen Modus. Auch werden mit Windows 10 auch neue Apps für Fotos, Videos, Musik, Karten sowie E-Mail und Kalender geben. Über Microsoft OneDrive werden die Inhalte dieser Anwendungen gespeichert und synchronisiert.

Die Office Apps für Windows 10 bieten eine intuitive wie konsistente Touch-Erfahrung auf Phone, Tablet und PC. Die neuen Office Apps werden kostenlos auf Windows 10 Smartphones und kleinen Tablets vorinstalliert sein, aber auch zum Download aus dem Windows Store zur Verfügung gestellt werden. Office für Windows 10 bietet für Touch optimierte Versionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook. Neu ist die Funktion, Office Dokumente von diesen Geräten drahtlos auszudrucken.

Cortana: Ihre ganz persönliche Assistentin

Die neue Generation von Windows unterstützt Sie noch besser und individueller bei Ihren alltäglichen Aufgaben: So wird die von Windows Phone bekannte persönliche digitale Assistentin Cortana auch auf Tablets und PCs mit Windows 10 verfügbar werden. Cortana ist dialogorientiert und lernfähig, so kann sie Sie bei vielen täglichen Aufgaben unterstützen: So wird Cortana zum Beispiel, wenn Sie sie jeden Tag vor dem Aufbruch zur Arbeit nach Wetter- und Verkehrsbedingungen fragen, die Informationen nach einigen Wiederholungen selbständig anbieten. Und je besser Cortana Ihre Gewohnheiten kennt, desto hilfreicher wird sie. Dabei liegt es aber in Ihrer Hand, wie viel Cortana über Sie erfährt. Damit gehen ihre Funktionen über die von bestehenden Sprachassistenten hinaus.

Windows 10: Cortana

Windows 10 Cortana

Benutzeroberfläche: Erweitertes Startmenü und neue Funktionen

Im neuen Windows kommt das bekannte Startmenü zurück und damit die Möglichkeit, direkt auf wichtige Elemente zuzugreifen. Mit einem Klick gelangen Sie zu den Funktionen und Dokumenten, die Sie am häufigsten nutzen. Zudem wird es im Startmenü einen neuen Bereich geben, in dem Sie direkt auf Ihre Lieblings-Apps, Programme, Kontakte und Webseiten zugreifen können.

Windows 10 Startmenü klein und groß

Windows 10 Startmenü klein und groß

In Windows 10 lassen sich Apps aus dem Windows Store zudem wie Desktop Programme im Fenstermodus öffnen. Mit der neuen Snap-Funktion in Windows 10 lassen sich zudem bis zu vier Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm anordnen. Das neue Betriebssystem bietet außerdem eine neue Funktion an der Taskleiste: Eine neue Schaltfläche ermöglicht einen schnellen Überblick und einen leichten Wechsel zwischen allen offenen Apps und Dateien. Zudem bietet Windows 10 Multiple Desktops für einen besseren Überblick bei der Nutzung mehrerer Apps: So kann einfach zwischen spezifischen Desktops – für die Arbeit oder den privaten Einsatz – gewechselt werden.

Innovative und plattformübergreifende Dienste

Die nächste Generation des Microsoft Browsers mit dem Codenamen „Project Spartan” bietet Ihnen ein neues Web-Erlebnis. So haben Sie damit die Möglichkeit, via Tastatur oder Stift direkt auf der Webseite Kommentare einzufügen und diese zu teilen. Zudem bietet der Browser einen neuen Lesemodus sowie die Integration von Cortana für eine einfachere Web-Suche.

Windows 10 Spartan

Windows 10 Spartan

Mit Windows 10 wird außerdem Skype in das Betriebssystem integriert. Davon profitieren alle Geräte vom PC über das Tablet bis hin zum Smartphone. Sie müssen die Skype-App somit nicht mehr herunterzuladen und auch der Konfigurationsaufwand reduziert sich deutlich. Wer Windows 10 nutzt, kann Skype-Funktionen wie Sofortnachrichten, Anrufe und Video-Anrufe zudem direkt nutzen.

Technical Preview von Windows 10

Interessierte Anwender können einige der vorgestellten Neuerungen bereits im Rahmen des Windows Insider Programms testen: So ist die neue Technical Preview von Windows 10 für PCs bereits verfügbar, während die erste Version von Windows 10 für Phones für Februar 2015 angekündigt ist. Microsoft hat das Windows Insider Program bereits im September 2014 vorgestellt. Es ermöglicht Testern eine offene Zusammenarbeit mit Microsoft im Rahmen der Entwicklung der nächsten Generation von Windows, um diese optimal an Nutzeranforderungen anzupassen. Kontinuierliches Feedback wird über die Windows Feedback App direkt mit Microsoft geteilt. Weitere Informationen zum Windows Insider Program finden Sie unter http://preview.windows.com.

Weitere Informationen zu den vorgestellten Neuerungen in Windows 10 gibt es zudem unter folgenden Links (meist in englischer Sprache):

Join the conversation

  1. Ich habe mir die Windows 10 Technical Preview runtergeladen und auf einer Testplatte installiert. Windows 10 hat mich überzeugt, sehr schnell und intuitive Bedienung.

  2. Auch ich habe die Technical Preview auf einer Testpartition installiert und bin sehr angetan. Lediglich den IE habe ich entsorgt, weil nervig und teilweise auch fehlerhaft. Mich würde interessieren, wie das später mit dem kostenlosen Umstieg funktioniert, da ich das natürlich sauber installieren möchte und nicht über ein vorhandenes Windows 7 drüber.